Ihr Onlinemagazin rund um Literatur & Medien
Unser Archiv
Sie befinden sich hier: Startseite > Neues > Neue_Rezensionen

Neue Rezensionen
Hier finden Sie die jeweils 25 aktuellsten Rezensionen, die regelmäßig ergänzt werden. Die unteren Rezensionen fallen dabei heraus, sind aber weiterhin in ihrer jeweiligen Kategorie vorhanden. Die Wertung spiegelt die Meinung des jeweiligen Rezensenten wider, die sich nicht zwangsläufig mit der der restlichen Redaktion decken muss.


Isabel Minhós Martins: Die Erforschung der Welt in 11 ... Reisen (Bernhard Hubner)

Ré Soupault: Überall Verwüstung. Abends Kino (Franz Joachim Schultz)

Romy Herold: Das Marzipan-Schlösschen (Linda Marie Quandel)

Ludwig Bechstein u.a.: Die große Sagenreise von den Alpen bis zur Ostsee (Ruth van Nahl)

Peter Sloterdijk: Wer noch kein Grau gedacht hat (Franz Joachim Schultz)

Simon Beckett: Die Verlorenen (Mark Jungbluth)

Cixin Liu: Supernova (Elena Kulagin) ()

Andrea Behnke & Mele Brink: Den Bauch voller Töne (Linda Marie Quandel)

Eun-Kyung Ko & Yoomi Thesing: Verliebt in Korea (Bettina Burger)

Esther Paniagua: ERROR 404 (Franz Joachim Schultz)

Finn Beales (Hg.): Let’s Get Lost (Bernhard Hubner)

Alexander Herrmann: Weil’s einfach gesünder ist (Natalie Korobzow)

Arthur Conan Doyle: Sherlock Holmes – Die Memoiren (Ruth van Nahl)

Peter Allen: Atlas der außergewöhnlichen Architektur (Bernhard Hubner)

Pier Paolo Pasolini: In persona (Franz Joachim Schultz)

Beate Teresa Hanika: Vom Ende eines langen Sommers (Elena Kulagin)

Jonathan Swift: Gullivers Reisen (Bernhard Hubner)

Juliane Marie Schreiber: Ich möchte lieber nicht (Franz Joachim Schultz)

Heidemarie Brosche & Christine Paxmann: Schäm dich (nicht)! (Elena Kulagin) ()

Soledad Romero Mariño: Die berühmtesten Diebstähle der Welt (Bernhard Hubner)

Maryse Condé: Köstliches und Kostbares (Franz Joachim Schultz)

Frank Goldammer: Im Schatten der Wende (Bernhard Hubner)

Christian Antz: Magdeburgs Mitte (Franz Joachim Schultz)

Florian Huber (Hrsg.): Zeitreisen unter Wasser (Stefan Zimmer)

Hans Magnus Enzensberger: Der Zahlenteufel (Astrid van Nahl)