Ihr Onlinemagazin rund um Literatur & Medien
 Nach Oben 
Sie befinden sich hier: Startseite > ETs > 2007 > 13-15

2007 | 13–15


Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestt – Drachenzorn
cbt Fantasy 481 Seiten 8,95

Das Abenteuer um Will Laurence und seinen Himmelsdrachen Temeraire geht im dritten Band der Reihe weiter. Ihr Auftrag: Kostbare Dracheneier aus dem schwer bewachten Palast eines Sultans stehlen. Doch noch bevor sie ihren Plan durchfhren knnen, werden Laurence und seine Kameraden im Palast festgesetzt. Nach einer verlustreichen Flucht bleibt keine Zeit zum Ausruhen, denn der Krieg gegen Napoleon ist in vollem Gange. Es kommt zu einer Schlacht riesigen Ausmaes und Napoleon hat im verbitterten Himmelsdrachen Lien einen tdlichen Verbndeten gefunden... Die interessante Idee wird auch hier spannend weitergesponnen, primr steht dabei die actiongeladene Unterhaltung im Vordergrund, aber auch besinnlichere Tne klingen an. Napoleons Zeit und Taten dienen natrlich erneut nur als loser Aufhnger, fgen sich aber selbst beim persnlichen Auftritt des Feldherrn erstaunlich gut ins Geschehen ein. Eine Reihe interessanter neuer Drachen und auch Temeraires eigene Entwicklung - immerhin begleitet ihn der Leser im Laufe der Romane ja von Geburt an - bringen daneben immer wieder etwas Ausgefallenes ins Fantasyszenario. Beste Unterhaltung ist garantiert!
   
Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestt – Drachenprinz
cbt Fantasy 506 Seiten 8,95

Neue Probleme kommen auf Feuerreiter Laurence und seinen Drachen Temeraire zu: Die beiden sind mittlerweile unzertrennlich, doch eine chinesische Delegation will nun den Drachen, der einst aus einem chinesischen Ei schlpfte, wieder fr sich beanspruchen. Ihnen bleibt nichts anderes brig als dem chinesischen Prinzen zu folgen, auf einem Schiff. Die lange Reise birgt unzhlige Gefahren und auch am Kaiserhof angekommen, reien die Probleme nicht ab: Verrat bedroht nicht nur Laurence und Temeraire, sondern auch die Kaiserfamilie selbst. Und mit Lien, dem undurchschaubaren weien Himmelsdrachen, taucht auch fr Temeraire erstmals ein gefhrlicher Gegner auf... Im zweiten Band der vierteiligen Reihe geht die Erzhlung munter weiter, der historische Einschlag ist diesmal deutlich zurckgenommen, die lange Schiffsfahrt und das unbekannte China mit seiner den Protagonisten so fremden Kultur bieten dafr zahlreiche neue Abenteuer und Spannung. Sicherlich keine Offenbarung, aber voller neuer Ideen und Details, die diese Fantasy-Lektre erneut zu einem sehr kurzweiligen Unterhaltungserlebnis werden lassen.
   
A. M. Homes: Jack
KiWi 250 Seiten 8,95

Jack, der 15-jhrige Ich-Erzhler des Romans, wnscht sich eine normale Familie - eine Familie, wie sie, so glaubt er, sein bester Freund Max hat. Eine Familie, die aus Mutter, Vater und Geschwistern besteht, Tagesausflge plant und gemeinsam zu Abendessen isst. Rckblickend erzhlt er seine Geschichte seit der Scheidung seiner Eltern. Der Vater, ein liebevoller und guter Supervater, verlsst zumindest fr Jack scheinbar pltzlich seine Familie. Er ist homosexuell und mchte mit seinem Freund zusammenleben. Nach diesem Gestndnis bricht Jacks Welt zusammen, er verschweigt seinen Freunden alles und muss erst nach und nach lernen, dass andere Familien, die scheinbar perfekt funktionieren, nicht perfekt sind. Homes whlt die Ich-Erzhlperspektive, mit direkter Sprache, sensibel und voller Tempo zugleich. Jack beschreibt und kommentiert mal witzig, mal nachdenklich seinen Weg und seine Probleme mit dem Erwachsenwerden. Die jugendliche Alltagswelt wird aufgenommen und die damaligen Idole aus der Popkultur und der Sportwelt helfen ihm mitunter auf seinem Weg. 1993 bekam Homes den Deutschen Jugendliteraturpreis – zu Recht, denn auch 15 Jahre spter besticht der Roman durch Aktualitt!
   
Isabel Abedi: whisper
Arena 275 Seiten 9,95

Ferien mit der Mutter in einem alten staubigen Haus ist nicht das, was Noa erwartet hatte. Nur zgernd kann sie die Situation akzeptieren, was letztlich an David liegt, dem Jungen mit den grnen Augen. Als die beiden aus Jux eine Geister-Sance abhalten, kommt es zu einer erschreckenden Botschaft: die Stimme eines Mdchens, Eliza teilt mit, sie sei vor 30 Jahren auf dem Boden ermordet worden. Noa und David nehmen die Suche auf... Ein uerst spannend zu lesender Roman fr eine oft nur schwer zufrieden zu stellende Altersgruppe. Zwei Jugendliche stehen im Mittelpunkt, Noa und David, und mit beiden knnen sich Leser und Leserin schnell identifizieren, denn sie haben ganz typische Probleme: Schwierigkeiten mit der Mutter oder dem Vater, Beziehungsprobleme zu anderen Erwachsenen, Missverstndnisse untereinander, Verwirrung der Gefhle und vieles andere mehr. Ein unaufgeklrter Mord, vergangene menschliche Leidenschaften, zwei neue groe Lieben – das sind die erzhlerischen Elemente, von denen der Roman gekonnt lebt. Mehr als lesenswert!
   
Mats Wahl: Schwedisch fr Idioten
dtv 396 Seiten 8

Henke ist in der Idiotenklasse, in der keiner etwas auf die Schule gibt. Auch die Lehrer nicht. Da beschliet die neue Lehrerin, dass sie im Schwedischunterricht ein Buch schreiben sollen. Schwedisch fr Idioten. Und pltzlich kommt alles wieder hoch in Henke, wie es damals war, als seine Schwester starb... Und dann verliebt sich Henke, zum ersten Mal, nimmt an einem Tanzwettbewerb teil und fngt sogar an, die Mutter aus der Lethargie zu reien. Pltzlich kommt der unbekannte Vater nach Hause. Und die Mauer um Henke brckelt mehr und mehr. Henke hat Angst, und es dauert, bis er begreift, dass die Welt dahinter gar nicht so schrecklich und zum Frchten ist, sondern auch viel Schnes zu bieten hat. Ein absolut ehrlicher, illusions- aber nicht hoffnungsloser Roman, der das Lebensgefhl von vielen Jugendlichen treffen wird, weil er ihre Welt ungeschminkt und vorurteilsfrei zeigt.