Ihr Onlinemagazin rund um Literatur & Medien
 Nach Oben 
Sie befinden sich hier: Startseite > ETs > 2012 > Ab16

2012 | ab 16


Hildegard Monheim: Manchmal schauen Sie so aggro
Schwarzkopf & Schwarzkopf · 285 Seiten · 9,95 Euro

33 kurze Episoden zum schulischen Alltag, ber Jahre hinweg gesammelte Notizen, vom ersten Kapitel "Der Zauber des Anfangs" ber "Die unbekannte Gre" bis hin zum letzten Kapitel "Typisch Lehrer": Nichts bleibt aus, was Schule, Schler, Lehrer und Eltern im Schulalltag beschftigt. Von Witz und Komik geprgt, finden sich auch Sequenzen, die die ernste Seite des Lehrerdaseins, vor allem an Haupt- bzw. berufsbildenden Schulen beleuchten. Mit viel Leben gefllte Episoden, die einen gelungenen Einblick in den Schulalltag bieten.  
   
Karin Bruder: Asphaltsommer
dtv Reihe Hanser · 317 Seiten · 12,95 Euro

Freund weg, Urlaub gestrichen, Sozialstunden im Altersheim. So sieht Viebkes Leben im Moment aus, dabei hatte sie sich auf den gemeinsamen Urlaub mit dem Freund in Frankreich gefreut. Als ihr ein alter Mann auch noch einen Ball gegen die Brust wirft, reicht es ihr endgltig - sie will weg! Durch Zufall beschliet auch Hans Langhans, der Ballwerfer, im gleichen Moment, dass er die Nase vom Seniorenstift gestrichen voll hat. Als er mit seinem alten Wohnmobil nach Toulouse fahren will, versteckt sich Viebke darin, denn Toulouse liegt bekanntlich in Frankreich und genau dort ist Constantin... Ein Roman, der verleitet, die Menschen im eigenen Umfeld nher zu betrachten und sich Gedanken ber sich selbst und den Umgang mit anderen zu machen. Eine tiefgrndige Erzählung, die auch zum Lachen einldt und eine gesunde Balance zwischen Ernst und Humor findet. 
   
Dagmar Isabell Schmidbauer: Marionette des Teufels
Edition Renumero · 540 Seiten · 12,80 Euro

Die Opernsngerin Sophia erwartet Besuch, rumt schnell die letzten herumliegenden Sachen weg und findet keine Ruhe, bis es endlich an der Passauer Wohnungstr klingelt. Wer dort kommt, bleibt ungewiss - wenig spter liegt Sophia erschlagen in ihrem Bett. Kriminal-Hauptkommissar Berthold Brauser steht kurz vor seiner Pensionierung und mchte sich viel lieber einem anderen Mordfall widmen; doch bald hegt er besonderes Interesse an der ermordeten Opernsngerin. Und so beginnt fr das Passauer Kommissariat ein Spierutenlauf zu den Zeugen, den Familien und Mitgliedern des Opernhauses. Ein Kriminalroman, wie er sein soll - spannend, mitreiend und mit Hhepunkten gespickt, die es in sich haben. Wer gerne eine Runde mitrtselt und eine ordentliche Portion Gnsehautfeeling vertragen kann, der nehme sich dieses Buch vor!  
   
Kristina Dunker: Die Angst der Bsen
dtv premium · 240 Seiten · 12,90 Euro

Zehntklssler auf Abschlussfahrt, Alkohol in rauen Mengen, Sticheleien und Mobbing unter den Schlern und eine Lehrerin, die sich nicht durchsetzen kann. Das sind Faktoren, die das Unglck heraufbeschwren. Noch bevor sie verstehen, was sie tun, haben sie Martin, einen obdachlosen Jungen, zu Boden geschubst und beginnen, auf ihn einzutreten. Hass, Wut und Alkohol vereinen sich zu einer explosiven Mischung; die Grenze dessen, was ein Mensch an Gewalt ertragen kann, ist lngst berschritten, als sie endlich aufhren, den blutenden und hustenden Jungen am Boden zu schlagen. Das bse Erwachen kommt erst danach, in dem Moment, in dem sie realisieren, was sie getan haben. Doch Martins Vater erfhrt, wer sich an seinem Sohn vergangen hat, und schwrt Rache - tdliche Rache ...  
   
Susanne Hanika: Und bitte fr uns Snder
Piper · 304 Seiten · 8,99 Euro

Fortsetzung der Krimireihe mit Max und Lisa. Im zweiten Band wird die Kirche geputzt und dabei fllt ein Kirchenkisterl (aus der ungeputzten Ecke) hervor und offenbart die Knochen eines Skeletts – Lisa hat gewusst, dass das nichts als rger bringt. Zwei Mal in so kurzer Zeit eine Leiche im Zusammenhang mit ihrer Familie, da mssen die Leute ja auf dumme Gedanken kommen. Spannend-skurrile Handlung, aber so spannend sie auch ist, es sind eben die Menschen mit ihren kleinen und groen Schwchen, um die es wirklich geht, und das wei Susanne Hanika amsant und geistreich, mit einer gehrigen Portion Humor und Witz zu servieren. Nächste Fortsetzung im Dezember in Aussicht!  
   
Susanne Hanika: In Ewigkeit, Amen
Piper · 288 Seiten · 9,99 Euro

Das Cover eine Idylle: friedlich weidende Khe auf grnem Gras, die Dorfkirche fast kitschig beherrschend im Hintergrund (dass sich da lilablaue Wolken zusammenballen, hat schon seinen Grund und darf zu Recht symbolisch verstanden werden) - ein Gebude, das eine groe Rolle spielen wird. Zum einen durch die Gromutter, die nicht nur fr Anti-Strahlungs-Gerte schwrmt, sondern auch die Kirche beaufsichtigt und dabei immer Weihwasser in die Mineralwasserflasche fllt und mitnimmt, damit man was im Haus hat. Zum anderen durch die Leichen. Hier im ersten Band eine sehr frische Leiche, denn gerade hat der Organist noch Orgel gespielt, schon liegt er tot da. Auf der Orgel... Ein wundervoller Fall fr Max, den Kommissar aus Preuen, der sein Bett teilt mit Lisa Wild, der Erzhlerin.
   
Sofie Cramer: Der Himmel ber der Heide
rororo · 413 Seiten · 9,99 Euro

Nach 10 Jahren ist Kati wieder in der Heimat. Dass in ihrer Jugend etwas Schreckliches geschehen ist, erfhrt der Leser schnell: ein Unglck, bei dem Katis Zwillingsschwester ihr Leben verlor - ein Verlust, fr den Kati schnell einen Schuldigen gefunden hat: den ehemaligen Freund ihrer Schwester. Krankheit und Liebesverlust, Vergangenheitsbewltigung und Rache, Sehnsucht und Arbeit - Katie hat es nicht leicht. Als das Hotel, das ihr Vater fhrt, nach seiner Erkrankung groe finanzielle Probleme hat und ihre Stiefmutter nur zu bereit ist, es an einen Investor zu verkaufen, spitzen sich die Dinge zu ...  
   
Lois Duncan: Ich wei, was du letzten Sommer getan hast
cbt · 255 Seiten · 7,99 Euro

Helen, Julie, Ray und Barry sind im Auto unterwegs. Mit einem Mal ein Schlag, das Auto schlingert, sie haben einen kleinen Jungen auf seinem Fahrrad berfahren. Barry, der Fahrer, hlt nicht an, sondern fhrt einfach weiter - es ist eh zu spt umzukehren. Der Junge stirbt noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Ein Jahr spter. Bei Julie trudelt ein Brief ein, der eine Karte mit nur einem Satz enthlt: "Ich wei, was du letzten Sommer getan hast." Ein alberner Scherz? Nur, bis alle vier Freunde die Zeitungsmeldung des Unfalls zugeschickt bekommen. Jemand wei, was vor einem Jahr geschehen ist - und will Rache ...  
   
Marie-Aude Murail: Blutsverdacht
Fischer · 254 Seiten · 13,99 Euro

Eine junge Frau, von einem Mann erdrosselt, der Tter nicht gefunden. 20 Jahre spter. Ruth, 15, wei nur, dass ihre Mutter Marie-Eve ebenso tot ist wie deren Jahre zuvor ermordete Zwillingsschwester Eve-Marie, pltzlich gestorben an einem Aneurysma. Als Ruth eines Tages auf ein altes Klassenfoto stt, das ihren Vater zusammen mit den Zwillingen zeigt, erwacht ihr Misstrauen. Hlt der Vater Hndchen mit der Schwester seiner spteren Frau? Wer von den beiden ist nun wirklich wann gestorben? Auf einer Internetseite, hnlich Wer-kennt-wen oder Stayfriends, stellt Ruth das Bild bewusst falsch beschriftet ein und sucht Kontakt zu den Personen von damals. Ruth wei nicht, dass sie eine tdliche Falle gespannt hat, die zuschnappen wird ...  
   
Cornelia Franz: Ins Nordlicht blicken
dtv · 279 Seiten · 12,90 Euro

Eine Geschichte ber die Suche nach der eigenen Identitt: Pakku/Jonathan ist hin und her gerissen zwischen seinem deutschen und seinem grnlndischen Erbe, fhlt sich auf keiner Seite angenommen. In seinem Inneren sprt er die Verbindung zu Grnland, das ihm doch so fremd bleibt, in Deutschland ist er ein Fremder, auch wenn er die Sprache perfekt beherrscht. Eingebettet ist Pakkus Schicksal in eine Zukunftsgeschichte: 2020 sind groe Teile Asiens wie auch New York unter Wassermassen versunken - die Auswirkungen des Klimawandels. Ein sehr lesenswerter vielschichtiger, ruhiger Roman ohne Dramatik.  
   
Amanda Eyre Ward: Was im Schatten blieb
rororo · 282 Seiten · 8,99 Euro

1986 wird eine Frau in ihrem Schlafzimmer erschlagen. Der Tter: ihr Ehemann, der fr sein restliches Leben hinter Gitter wandert. Wer zurck bleibt, sind die Kinder des Paares, Lauren und Alex, die whrend der Tat nur wenige Meter entfernt in ihrem Baumhaus schlafen und nicht wissen, dass sie ihre Mutter nie wiedersehen und ihr Daddy dafr verantwortlich ist. 24 Jahre spter versucht Alex noch immer die Unschuld seines Vaters zu beweisen... Ein eindringlicher Roman ber Liebe, Verlust und Freundschaft, spannend geschrieben durch die Charakterisierung der Figuren und die Geheimnisse ihrer Vergangenheit, die sich Stck fr Stck offenbaren.  
   
Elisabeth Herrmann: Lilienblut
cbt · 444 Seiten · 8,99 Euro

Als Sabrina mit ihrer Freundin ein Eis essen geht, bemerken die beiden einen geheimnisvollen Unbekannten, der sehr attraktiv wirkt; sie folgen ihm zu seinem versteckt liegenden Boot. Als der Mann, Kilian, sie bemerkt und freundlich anspricht, beschließt Amelie, ihn am Abend wieder zu besuchen. Vergeblich versucht Sabrina, sie davon abzuhalten. Aam nchsten Tag ist Amelie tot und Kilian mit seinem Boot verschwunden. Sabrina will herausfinden, was in der Nacht wirklich passiert ist, und ermittelt mit ihren Freunden Lukas und Beate auf eigene Faust .  
   
Louis Bromfield: Der groe Regen
Unionsverlag · 606 Seiten · 12,95 Euro

Ein Klassiker, der bereits 1937 in den USA erschien - und immer noch sehr lesenswert: zum einen wegen der Wortgewandheit des Autors sowohl Landschaft als auch Personen und Ereignisse betreffend, zum anderen wegen der vielen Hintergrundinformationen, die gekonnt in Gesprchen und Gedanken verpackt wurden. Wer sich sowohl fr die Geschichte als auch die Geografie um den alten Orient interessiert und zudem eine Erzählung um Mut, Intrigen und Liebe sucht, sollte dieses Buch auf jeden Fall ganz oben auf seine Liste setzen.  
   
Nina Puri: Queenig & spleenig?! Wie die Englnder ticken
Langenscheidt · 192 Seiten · 9,99 Euro

Nina Puris jngst erschienenes Buch beschftigt sich eingehend mit dem Englnder an sich, zieht aber auch Vergleiche zum typisch deutschen Staatsbrger in 17 verschiedenen Kapitel, die sich jenen Themen widmen, die man klischeehaft mit England und Englndern in Verbindung bringt. Vor allem die satirische und zweideutige Schreibweise kennzeichnet Puris Stil. Schon ihre ersten Werke bestachen durch britischen Humor gepaart mit deutscher Nchternheit. So dauert es auch beim Lesen dieses Buches nicht lange, bis das Zwerchfell gefordert wird ...  
   
Eva Almstdt: Ostseefluch
Bastei Lbbe · 364 Seiten · 7,99 Euro

Eine junge Frau, Milena, wird tot im Gemsegarten eines etwas merkwrdigen Anwesens auf Fehmarn aufgefunden. Hier hat sie in einer Art Kommune gelebt, fernab der Gesellschaft, nachdem sie die Lehre sowie den Kontakt zu den Eltern abgebrochen hatte. Schlimm genug, aber noch schlimmer, dass mit ihrem Tod das Gerede wieder aufflammt: Liegt wirklich ein Fluch auf dem alten Haus? Immerhin ist hier vor Jahrzehnten in einem Massaker eine Familie umgebracht worden, das nur das jngste Kind berlebt hat. Pia ermittelt und weigert sich lange Zeit, an den Fluch zu glauben. Aber als der Fall stagniert, bleibt fr Pia nur eine Lsung: sich mit dem Fluch zu befassen und Vergangenes aufarbeiten .  
   
Dietrich Faber: Toter geht's nicht. Brhmanns erster Fall
Rowohlt Polaris · 286 Seiten · 13.95 Euro

Ein Mord ist geschehen whrend des Faschingsumzugs, und der Tote ist - der Tod. Ein Mann wurde erschlagen, der ausgerechnet diese Verkleidung trug, und der bieder-beschrnkte Kriminalhauptkommissar Henning Brhmann steht vor einem Problem. Wann hat es denn im Vogelsberg schon mal einen Mord zum Aufklren gegeben, wie soll er das berhaupt richtig angehen? Brhmann tappt ziemlich im Dunkeln, und Zeit fr die Ermittlungen hat er auch nicht, denn Franziska, seine Frau, hat ihm auch noch die halbwchsige Tochter und den kleinen Sohn zurckgelassen, um die er sich kmmern muss ...  
   
John Ajvide Lindqvist: Wolfskinder
Bastei Lübbe · 560 Seiten · 14,99 Euro

Als der Musiker Lennart im Wald einen Sugling findet, sieht er die Chance auf einen Neubeginn seines Lebens: Das kleine Mdchen singt vollkommen. Und es sucht, Jahr um Jahr; wonach, das wei niemand, bis es eines Tages mit Hammer und Sge ber der gestrzten Mutter steht. Zeitgleich wchst andernorts ein zweites Mdchen auf, Teresa, zurückgezogen und zynisch, bis sie bei einem Gesangswettbewerb ein Mdchen mit engelsgleicher Stimme hört... Ein Psychothriller ersten Ranges, stilsicher geschrieben. In seiner schonungslosen Art, die kranken Seelen von Kindern darzustellen, lsst der anspruchsvolle Roman die meisten ohnehin dsteren skandinavischen Krimis weit hinter sich. Eine Empfehlung für geübte, hartgesottene Leser.
   
Kjetil Johnsen: Die Carringtonkatastrophe
Arena · 311 Seiten · 12,99 Euro

Die Fortsetzung von "Das Lazarusphnomen"... In letzter Sekunde sind Emma und Caine entkommen - durch einen Sprung durch Zeit und Dimensionen. Was sie nicht ahnen: In der Parallele, in der sie sich befinden, steht eine Katastrophe bevor - die gleiche Katastrophe, die bereits die Welt von Caine zerstrt hat. Eine Sonneneruption sendet gefhrliche Strahlung und Gase zur Erde. Die Menschen sind fasziniert von den Nordlichtern, pltzlich auch am quator sichtbar, und ahnen nichts von den Folgen, denen der Wissenschaftler Carrington bereits im 19. Jahrhundert seinen Namen verlieh. Was sich hier anbahnt, ist jedoch etwas weitaus Greres, eine wahre Carringtonkatastrophe, denn diese Strahlung knnte die gesamte Technik auf der Welt lahmlegen ...  
   
Rita Falk: Schweinskopf al dente
dtv · 240 Seiten · 14,90 Euro

Da sind sie wieder, die Leute aus Niederkaltenkirchen: die Oma, die nicht gut hrt und deshalb laut schreit, der Papa, der, na sagen wir mal, leicht damisch ist, und nicht zu vergessen Ludwig, der Hund, mit dem er die Runden dreht, er, der Bub, der Franz, die Hauptperson in diesem Roman. Der hat jetzt einen silbernen Stern auf seiner Uniformjacke, oben auf den Schulterstcken, weil er nmlich befrdert ist, der Franz. Neu ist diesmal ein psychopathischer Psychologe, der einen Mord begangen haben soll und der nach einem weiteren Ttungsversuch geflohen ist. Da kommt Arbeit auf den Franz zu, denn der Psychopath will auch den Richter Moratschek ermorden ...  
   
Ina Bruhn: . Da war'n es nur noch drei (Disconnected Bd. 1)
Kosmos · 195 Seiten · 10,99 Euro

Eigentlich sind sie vier Freunde: Jonathan, Mateus, Nick und Liv, Kameraden in der neuen weiterfhrenden Schule. Aber irgendwann fngt Jonathan an, sich zu verndern, zieht sich zurck, kommt nicht mehr zu ihren Treffen, schwnzt die Schule, wird andernorts gesehen mit merkwrdigen Typen. Zum Schulfest kommt er mit einer Wunde am Arm, ein Streifschuss. Was ist geschehen? Hat Jonathan, der fr einen Artikel in der Zeitung recherchierte, etwas Gefhrliches entdeckt, ist er jemandem zu nahe gekommen in seinen Ermittlungen, hat er etwa selbst mit Drogen gedealt und ist in etwas hineingeraten, das zu gro fr ihn ist? Erster Band einer 6-teiligen Reihe von drei unterschiedlichen Autoren.  
   
C.J. Skuse: Ziemlich krumme Dinger
ChickenHouse · 365 Seiten · 14,95 Euro

Nach dem Tod der Mutter und der Gefngnisstrafe des Vaters getrennt, leben die Zwillinge Beau und Paisley ihre unterschiedlichen Leben, ohne einander zu sehen - bis zu dem Tag, an dem Beau durch Zufall die Briefe des Vaters findet, die die Gromutter in all den Jahren versteckt hat. Beiden planen eine spektakulre Flucht nach Las Vegas, wo sie den Vater vermuten, der seine Gefngnisstrafe verbt hat und auf freiem Fu ist. In einer groangelegten Aktion versuchen sie, mit inszenierten Raubberfllen seine Aufmerksamkeit zu erregen, denn von ihrem Vater wissen sie nur, dass er vor den Lden mit Fernsehern steht und dort die Nachrichten verfolgt .  
   
Yrsa Sigurardttir: Geisterfjord
Fischer · 358 Seiten · 8,99 Euro

Ein beunruhigender Roman, der mit den ngsten nicht nur der handelnden Personen spielt, sondern auch mit denen des Lesers. Zwei Handlungsstrnge laufen parallel, in beiden gibt es Zeitsprnge. Die ungemein dichte Atmosphre schafft eine fast qualvollen Spannung, die im Irrationalen wurzelt. Fingerzeige, Tagtrume, Warnungen, Missempfindungen weisen den Weg der Erzhlung. Von Anfang an überwiegt das Unheimliche und Gruselige, ohne dass man dem einen Namen geben knnte – aber es sorgt fr eine Grundstimmung, die den Leser bis zum Ende (und darber hinaus) nicht verlassen wird und fast bedeutsamer ist als die Klrung des Verbrechens selbst .  
   
Andrea Kane: Ewig bist du mein
Mira · 420 Seiten · 8,99 Euro

Als Hope Willis auf dem Nachhauseweg ist, fhrt ein gleiches Auto wie ihres an ihr vorbei. Nicht, dass sie dem Achtung schenken wrde, und sie hat auch nicht die verzweifelt winkenden kleinen Hnde am Autofenster gesehen. Aber dann muss sie schnell feststellen, dass ihre kleine Tochter Krissy aus dem Kindergarten entfhrt wurde - auch wenn die anderen der Meinung sind, sie selbst habe sie abgeholt. Schlielich wurde ihr Auto gesehen, auf das Krissy auch frhlich zurannte, und die schlanke blonde Frau im schwarzen Hosenanzug, die sie erwartete, sah Hope doch so hnlich .Ein mitreiender Thriller, der ohne Klischees auskommt.  
   
Arnaldur Indriason: Frevelopfer
Bastei Lbbe · 381 Seiten · 8,99 Euro

Es ist ein spannender Fall, dem die Ermittler gegenber stehen, gut strukturiert und aus unterschiedlichen Sichten erzhlt, auch aus der Sicht des Tters Rnolfur. Dieser ist eigentlich ein absolut sympathischer Mann fr die ffentlichkeit - bis man mehr ber ihn erfhrt. Mit der Vergewaltigungsdroge Rohypnol in der Tasche macht sich Rnolfur wie so hufig an einem Abend auf die Suche nach einem Opfer, trifft eine junge Frau, nimmt sie mit. Dann der erwartete Mord, die Polizei wird gerufen - und der Tote ist Rnolfur, mit einer gehrigen Portion Rohypnol im Krper ...
   
Gemma Halliday: Mrderische Schlagzeilen (Hollywood Gossip)
Lyx Egmont · 319 Seiten · 9,99 Euro

Beginn einer neuen Serie um Tina Bender, gefrchtete Journalistin einer Skandal-Kolumne im L.A. Informer - und da, wo keine Skandale greifbar sind, hilft Tina einfach ein bisschen nach oder erfindet einen dazu: Gerchte und Sensationen von Stars und Sternchen auszubreiten macht sie beliebt und gefrchtet zugleich. Tina ist in ihrem Element, bis sie eines Tages womglich mit der frechen Geschichte einer ganz heien Story - aber welchen nur? - zu weit gegangen ist und anonym eine Morddrohung erhlt ...
   
Ulrike Schweikert: Das Herz der Nacht
Lyx Egmont · 476 Seiten · 9,99 Euro

Als die Pferde ihrer Kutsche im nchtlichen Park durchgehen, bangt Frstin Therese Kinsky um ihr Leben - und wird von einem Unbekannten gerettet. Der Fremde ist Graf Andrs, ein Adliger aus dem Osten Europas. Schnell wird die Frstin in den Bann dieses Mannes gezogen und fiebert jedem neuen Treffen entgegen. Als Wien durch eine grausige Mordserie erschttert wird, gert Andrs unter Verdacht. Junge Mdchen werden mit aufgerissener oder durchschnittener Kehle gefunden, jedes Mal war er zuvor in der Nhe. Versucht jemand den Verdacht auf ihn zu lenken und damit sein eigenes dunkles Werk zu verstecken?