Ihr Onlinemagazin rund um Literatur & Medien
 Nach Oben 
Unser Archiv
Sie befinden sich hier: Startseite > ETs > 2018 > Ab25

2018 | ab 25


Gereon Krantz: Unter pechschwarzen Sternen
Pro Talk Crime · 347 Seiten · 14,90 Euro

In einer Unterfhrung in Berlin wird eine nackte, gefesselte und grausam misshandelte Frauenleiche gefunden, deren Kopf fehlt und durch den eines Widders ersetzt wurde. Ein ungleiches, aber effektives Team bestehend aus dem alkoholabhngigen, zynischen Harder, der auf unkonventionelle Methoden setzt, und der jungen ehrgeizigen Claudia Vogt, die auf eine korrekte Vorgehensweise wert legt, soll ermitteln. Nebenbei mssen sich die Beiden aber auch mit der Russenmafia und ihren eigenen Dmonen auseinandersetzen. Als eine weitere Leiche auftaucht, wchst der Druck auf die Ermittler – und Harder muss erfahren, dass er eine persnlichere Beziehung zum Killer hat, als ihm lieb wre... Einmal angefangen, kann man das Buch bis zum Schluss nicht aus der Hand legen! Ein raffinierter Fall in sprachlich einwandfreiem Stil; der Cliffhanger lsst auf schnelle Fortsetzung hoffen.
   
Jules Vitrac: Der Teufel von Eguisheim
rororo · 364 Seiten · 9,99 Euro

Obwohl Titel und Verlagsbeschreibung etwas zu reierisch sind, bietet der Krimi pure Spannung von der ersten Seite an. Ein Mord – oder Selbstmord? – unter durch und durch irrationalen Umstnden bringt den Leser von Anfang an dazu, sich den Kopf zu zerbrechen. Dann werden Menschen im Wald von einem Reh angegriffen. Die Gerchtekche nimmt ihren Lauf: Hat das personifizierte Bse einen Feldzug gegen die Menschen im Dorf gestartet? Der zweite Fall fr Cleste Kreydenweiss und Luc Bato bietet eine gelungene Verknpfung von Volks- und Aberglauben mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und lsst dem Leser einen Schauer nach dem nchsten ber den Rcken laufen, wenn dieser mit Gefahren konfrontiert wird, ber die er sonst nicht nachdenkt, die aber durchaus real sind. Der gegenstzliche Charakter der Ermittler ist dabei als comic relief uerst gelungen. Ein intelligenter Krimi mit geschickt gelegten falschen Fhrten, spannend bis zum Ende.
   
Jo Spain: Tu Bue und stirb
Bastei Lbbe · 541 Seiten · 10,00 Euro

In der Vorweihnachtszeit wird im Dubliner Phoenix Park die Leiche einer Nonne gefunden, inszeniert als gekreuzigte Mrtyrerin. Die Spuren fhren ins kleine Dorf Kilcross, wo das bunte Team um Inspektor Tom Reynolds im Kloster ermitteln muss. Was wie ein Ritualmord aussieht, entpuppt sich schnell als Mord mit persnlichem Motiv, und schnell wird klar, dass die Geschichte des Klosters, das einmal ein Magdalenenheim war, etwas damit zu tun haben muss. Dann wird das Team eingeschneit – mglicherweise mit dem Mrder in ihrer Mitte. Intelligent und mit psychologischem Feingefhl behandelt die Autorin in ihrem Debt das Thema der irischen Magdalenenheime, in denen unverheiratete schwangere Mdchen und deren Kinder oft – teilweise bis zum Tod – misshandelt wurden. Viele glaubwrdige Protagonisten, ein subtiler Humor und ganz viel Spannung bis zum Schluss. Ein genialer Irlandkrimi!
   
Jens Henrik Jensen: Oxen. Das erste Opfer
dtv premium · 464 Seiten · 16,90 Euro

Im Auftakt der Reihe um den ehemaligen Elitesoldaten Niels Oxen, der an PTSD leidet und als Aussteiger mit seinem Hund im Wald lebt, wird dieser in eine Reihe von mysterisen Morden ohne offensichtliches Motiv hineingezogen. Durch einen unglcklichen Zufall gert er ins Visier des dnischen Geheimdienstes und wird schlielich als inoffizieller Ermittler engagiert. Margrethe Frank soll ihn zunchst berwachen, es wird aber schnell klar, dass auch der Geheimdienst nicht mit offenen Karten spielt und sie und Oxen einer groen Sache auf der Spur sind... Cover und Beschreibungen lassen zwar Mystik und Ritualmorde vermuten, tatschlich geht es im Buch aber um Politik und Wirtschaft. Gemeinsam mit Oxens persnlichen Problemen ergibt sich daraus eine intelligente Gesellschaftsanalyse, ein niveauvoller Krimi, der auf raffinierte Intrigen und Sozialkritik, weniger auf rohe Gewalt setzt.
   
Adrian Roner: Waldsteinnebel
Koberger & Kompany · 248 Seiten · 11,90 Seiten

In diesem Regionalkrimi aus dem dsteren Fichtelgebirge zieht der junge Lehrer Rolf Benz aus Hamburg an eine Schule in Mnchberg im nrdlichen Oberfranken. Eine junge Kollegin, die er kennenlernt, lsst ihn in ihrem alten Elternhaus wohnen, das einige Geheimnisse birgt. So findet Benz z.B. im Keller das Tagebuch einer jungen Frau aus dem 19. Jh., deren Leben ein tragisches Ende genommen hat. Die Umstnde ihres Todes sind nie ganz geklrt worden. Bei seinen Recherchen stt Benz immer wieder auf den Berg Waldstein, wo der Teufel gewesen sein soll... Waldsteinnebel hebt sich von anderen Regionalkrimis, die oft bieder, gewollt lustig oder gewollt grausam sind, positiv ab. Einige Unwahrscheinlichkeiten wie die stellenweise konstruierte Handlung bleiben, es ist also kein perfekter Krimi – aber doch eine vergngliche Lektre, amsant erzhlt mit einem Hauch von Fantasy.
   
Alyson Richman: Abschied in Prag
Diana · 384 Seiten · 10,99 Euro

Im Jahr 2000 trifft der 85-jhrige Josef auf der Hochzeit seines Enkels zufllig seine einstige Frau wieder, die er in den 1930er Jahren in Prag traf und von der er durch den Einmarsch Hitlers getrennt wurde. In Rckblenden wird die Geschichte des Paares erzhlt, die im Jahr 2000 endlich ihren Abschluss findet. Es ist keine neue Geschichte, sie wird aber mit einer besonderen Intensitt erzhlt. Im Fokus steht nicht nur das Liebespaar, sondern die Geschichte vieler Leben, die durch den Holocaust erschttert, und vieler Familien, die auseinandergerissen wurden. Abschied in Prag ist ein Buch, das nahegeht, u.a. auch, weil nicht alle Figuren rein fiktiv sind. Auf diese Weise gibt die Autorin einem Teil der Leidtragenden des Zweiten Weltkriegs eine Stimme und ein Gesicht.
   
Tom Hillenbrand: Der Kaffeedieb
Kiepenheuer & Witsch · 480 Seiten · 10,99 Euro

Seit dem 17. Jahrhundert befindet er sich auf einem Eroberungsfeldzug der Herzen (und Mgen) der ganzen Welt: Kaffee. ber das osmanische Reich gelangte der wohlduftende, schmackhafte Energiespender, von dem tglich angeblich 1,4 Milliarden Tassen getrunken werden, aus thiopien und Arabien nach Europa, das sich in einer unruhigen Zeit voller Umbrche und Vernderungen befand. Im Roman plant der Englnder Obediah Chalon mit sechs Verbndeten einen wagemutigen Raub, der das bisherige Monopol der Trken auf Kaffeebohnen brechen soll. Bunt und turbulent erzhlt, erreicht auch der Schreibstil des Autors hier unvergleichliche Hhen. Neben dem spannenden Abenteuer erhlt man zudem unschtzbare Einblicke in eine Epoche, in der das wissenschaftlich berlegene und religis wesentlich tolerantere Osmanische Reich Einfluss in Europa hatte. Ein anspruchsvoller historischer Roman voller Leben, authentisch und mitreiend!